Montag, 28. Februar 2011

Buch-Projekte von Geier

Dass „Horst“-Zeichner Geier nicht nur Comics zeichnet, ist bekannt. Immer öfter besetzen Bücher, die er durch seine Illustrationen veredelt hat, auch die Bestsellerlisten der Buchhandlungen. So geschehen bei den „Die Säulen der Erde“-Bänden von Ken Follett oder „Hiobs Brüder“ von Rebecca Gablé.

Seit Oktober letzten Jahres auf dem Markt ist der Band „Der Monstrumologe“, ein Jugendbuch mit unheimlichen Geschichten von Rick Yancey, das ein Dutzend hervorragender Schabekarton-Illustrationen von Geier schmücken. Es lag zunächst nur das Cover vor und Geier musste die Illus diesem Stil nachempfinden, wie er hier in seinem Blog berichtet.

Ganz frisch erschienen ist nun der Band „Sissi, die Vampirjägerin – Scheusalsjahre einer Königin“ bei Panini, dessen Cover wiederum eine Illustration, genauer gesagt eine Retuschearbeit, von Geier ziert.
Hier Geiers Bericht in seinem Blog zur Entstehung des Covers.



Freitag, 25. Februar 2011

Katzennachwuchs bei Olivia Vieweg









Ganz frisch „geschlüpft“ sind die neuen Plüschkatzen aus dem Hause Olivia Vieweg. Letztes Jahr gab es schon welche, nachdem nun aber alle ein neues Zuhause gefunden haben, musste für Nachschub gesorgt werden. Kaufen kann man die kleinen Racker im Freibeutershop oder bei uns direkt am Stand auf der Leipziger Buchmesse.

Mehr dicke Katzen unter http://www.dicke-katze.com/

Tim Gaedke im neuen „Comix“

Die Februar-Ausgabe von „COMIX“, die gestern in Druck gegangen ist, stellt wieder einen Comic-Blogger aus unserer seit längerem vergriffenen „Panik Elektro“-Ausgabe „Seelenstrips“ vor, aber nicht Digirev, wie ich vor kurzem hier angekundigt hatte. Aus organisatorischen Gründen wurde erst einmal Tim Gaedke vorgezogen, der zudem einen dreiseitigen Comic namens „Pfeile“ beisteuerte.

Tim stellt sich in seinen eigenen Worten vor:
Doppeltim.de ist Tim Gaedkes zeichnerisches Vermächtnis an die Welt. Hier findet man episodische Abenteuer mit Iwanow und TypA – zwei Couchpotatoes, gefangen in einer Welt, die sie nicht erschaffen haben – sowie allerlei Kurzgeschichten von verspieltem bis ernstem Naturell. Zudem arbeitet Tim an einem wöchentlich erscheinenden Webcomic, der sich um das Alltagsleben großstädtischer Mittzwanziger zum Wochenende, Alkohol, Drogen und Partys dreht.
Tims Zeug wird unter anderem in „Panik Elektro", „Jazam!", „Exot" und in „Nova" veröffentlicht.

Schaut mal rein, es lohnt sich! Das Heft gibt es für nur 2 Euro im gutsortierten Comicfachhandel und in vielen Bahnhofsbuchhandlungen. Oder zum Download im eigenen Channel unter http://www.comicstars.de/channels/comix ...

Donnerstag, 24. Februar 2011

„Weimarer Flausen“ von Ulf Salzmann

Den Zeichner Ulf Salzmann kennt Ihr als einen der beiden Köpfe hinter unserer „Panik Elektro“-Anthologie „Seelenstrips“, die er zusammen mit Johannes Kretzschmar herausgegeben hat. Ulf war letztes Jahr für den „Sondermann“-Preis der Frankfurter Buchmesse in der Kategorie „Webcomic“ nominiert, mit dem dann aber Johannes für seinen „Beetlebum“-Blog ausgezeichnet wurde.
Ulf Salzmann gehört derzeit zu den interessantesten Comic-Blogger. Seine leicht skurrilen Abenteuer um ihn und seinen Mitbewohner „Angst“ kann man regelmäßig auf Flausen.net verfolgen.

Seit heute beglückt uns die „Thüringische Landeszeitung“ mit Ulfs neuem Strip namens „Weimarer Flausen“, der alle zwei Wochen erscheinen und natürlich deutliche Weimar-Bezüge aufweisen wird. Wir freuen uns darauf!

Mittwoch, 23. Februar 2011

Tobi Dahmen bei Zwerchfell

2007 erschien Tobi Dahmens autobiografische Geschichten-Sammlung „Sperrbezirk“ bei Schwarzer Turm und wurde im selben Jahr mit dem ICOM-Independent-Preis für den „Besten Realistischen Kurzcomic“ ausgezeichnet. Inzwischen ist das Buch so gut wie vergriffen.

Seit längerem schon arbeitet Tobi an seinem Opus Magnum „Fahrradmod“, das auf rund 400 Seiten seine Erlebnisse in der Mod-, Skinhead- und Scooterszene aufarbeitet. Wie der Zwerchfell Verlag jetzt in seinem Blog bekannt gab, wird „Fahrradmod“ 2013 eben dort erscheinen.
„Sperrbezirk“ wird in Kürze von Zwerchfell neu aufgelegt. Zudem soll noch ein weiteres kleines Projekt aus dem Hause Dahmen die Wartezeit auf „Fahrradmod“ verkürzen. Man darf gespannt sein!

Tobis Website: http://www.tobidahmen.de/
Der „Fahrradmod“-Blog: http://fahrradmod.blogspot.com/

Montag, 21. Februar 2011

James Kochalka wird Vermonts erster Cartoonist Laureate

James Kochalka ... wo soll man anfangen, wenn man von diesem Mann berichten will. Am besten vielleicht mit einem historischen Datum, dem 26. Oktober 1998, jedem Tag, als James sein Blog „American Elf“ begann und seitdem täglich einen Strip aus seinem Leben gepostet hat.
Fleißig war Kochalka schon immer, vor der Highschool hatte er bereits über 2.000 Comicseiten gezeichnet.

Als Vater aller täglichen Comic-Blogger hat er unzählige andere Zeichner inspiriert und motiviert, es ihm gleichzutun. Auch unser 2010 erschienenes und kurz nach Erscheinen vergriffenes „Panik Elektro 7: Seelenstrips“, das dreißig deutsche Comic-Blogger vorstellt, geht letztlich auf ihn zurück.
2008 war Kochalka übrigens auch in einem „Panik“ vertreten, in der Ausgabe 3 zum Thema „Lovestorys“, noch unter der Leitung von Wittek.

Nun, nach mehr als fünfzig Veröffentlichungen, wird Kochalka eine ganz besondere Auszeichnung zuteil, am 10. März wird er als erster Comiczeichner mit dem „Vermont Cartoonist Laureate“ ausgezeichnet.

Link zur News-Meldung: http://bit.ly/fkX9aV
James Kochalkas Blog: http://www.americanelf.com/





„Beware of the Dog“ – Das Cover

Auf dem Weg zum Drucker befindet sich unsere Neuerscheinung zur Leipziger Buchmesse, „Beware of the Dog“ von Zeichnerin Kamineo.
In letzter Minute wurde das Signet „Hentai Hearts“ noch in „Yaoi Hearts“ umgewandelt, damit es nicht zu Missverständnissen kommt.

Zum Inhalt:
„Als junger Vampir hat Horus einfach kein Glück. Kaum in seinem untoten Leben erwacht, muss er sich bereits mit einem Rudel Werwölfe auseinandersetzen. Und als wäre das nicht schon schlimm genug, rennt er bei seiner Flucht ausgerechnet in den neuen Leitwolf hinein. Dieser scheint allerdings seine ganz eigenen Pläne mit dem unerwarteten Gast zu haben …
Der neue aufregende Erotik-Manga von Newcomerin Kamineo!“

64 Seiten, schwarzweiß mit Farbcover, Klappenbroschur, Din A5, 7 Euro

Kamineo bei Animexx:
http://kamineo.animexx.jp

Freitag, 18. Februar 2011

„Horst“ Band 4 in Vorbereitung!

Die Neuauflage der „Horst“-Geschichten von Geier und Robi beim Panini-Verlag schreitet zügig voran. Ende Mai wird der vierte und vorerst letzte Band der Reihe um den notgeilen Hasen erscheinen.

Wie „Horst“-Zeichner Geier gestern in seinem Blog bekanntgab, hat er momentan mit mehreren Deadlines zu kämpfen. In nebenstehender Illu kann man auch die markante Silhouette von Horst ausmachen, der Geier auf die Pelle rückt. Demnach ist Geier wohl gerade dabei, den „Rückfall“ zu beenden. Wie Kenner der Serie sich erinnern werden, war die Story „Der Rückfall“ nach der Einstellung der Heftserie bei Schwarzer Turm ohne Abschluss geblieben. Nur drei der vier geplanten Teile der Geschichte waren veröffentlicht worden, dann war „Horst“ mit Heft 14 eingestellt worden.

Im Mittelpunkt des vierten Panini-Bandes stehen diesmal Horsts Erlebnisse als Fernsehmoderator der Wrestling-Show „Catch-Up“. Mehr Infos dazu demnächst!

Neuauflage von „Summer Rain“

Natalie Wormsbecher war mit mehreren Geschichten in unserem Magazin „Paper Theatre“ vertreten. 2007 hob sie für uns die Reihe „Blütenträume“ aus der Taufe, betreute als Herausgeberin den ersten Band und steuerte dazu eine Geschichte bei sowie die Cover für Band 1 und 3.

Ab April wird ihr lange vergriffenes Tokyopop-Debüt „Summer Rain“ in einer schönen Neuauflage wieder erhältlich sein. Mit neuem Cover, überarbeitetem Inhalt und klasse Farbseiten. Die Leseprobe findet Ihr ab sofort im Tokyopop-Manga Player: http://bit.ly/eJ4ziS

Natalies Homepage: http://www.menolly.de

Donnerstag, 17. Februar 2011

Schwarzer Turm bei Facebook

Seit ein paar Tagen haben wir einen Facebook-Account. Dort könnt Ihr ab sofort aktuelle Meldungen zu unserem Verlag lesen und sie möglicherweise mit einem „Gefällt mir“ bewerten. ;)

Ein Twitter-Account besteht auch, der wird allerdings nicht gepflegt.

Vorläufiger Link zu Facebook: http://on.fb.me/fHVPRB

Mittwoch, 16. Februar 2011

Jason bei Reprodukt

Die Arbeiten des Norwegers Jason zeichnen sich aus durch einen magischen Surrealismus, durch ansprechende, stilisierte Zeichnungen und plötzliche Brüche im Erzählfluss.
Seine beiden Bücher „Hey, warte mal“ und „Psssst!“ erschienen 2003 bei Schwarzer Turm und erzeugten ein ungewöhnlich starkes Medienecho.

Im Mai 2011 wird nun endlich ein neuer Band von Jason erscheinen, nämlich „Hemingway“ im Reprodukt Verlag. Wir freuen uns, dass die Werke dieses ungewöhnlichen Zeichners dem deutschen Publikum wieder regelmäßig zugänglich gemacht werden.

Dienstag, 15. Februar 2011

„Beware of the Dog“ von Kamineo

In wenigen Wochen startet die Buchmesse in Leipzig und wir bereiten gerade noch eine Neuerscheinung für die Messe vor. Sie erscheint in unserer Erotik-Reihe „Hentai Hearts“ und trägt den Titel „Beware of the Dog“. Zeichnerin des Bandes ist die Newcomerin Kamineo.

Links seht Ihr einen der Entwürfe für das Logo. Letztlich wird es dann aber doch etwas anders werden als hier abgebildet. Wir halten Euch auf dem Laufenden!
Kamineo bei Animexx:
http://kamineo.animexx.jp/

Montag, 14. Februar 2011

„Koneko“ # 43 mit TentAi!

Die neue Ausgabe der „Koneko“ (# 43, März/April 2011) ist ab sofort am Kiosk zu haben und präsentiert sich in einem frischen neuen Layout und mit neuem Logo.

Auf zwei Seiten stellt das „Trendmagazin für japanische Popkultur“ außerdem wieder eine unserer Zeichnerinnen vor, diesmal TentAi, die Zeichnerin unserer neuen Erotik-Reihe „Bubble Bath“. Neben einem Interview mit ihr gibt es außerdem einen Workshop, bei dem TentAi erklärt, wie sie das Cover des ersten „Bubble Bath“ erarbeitet hat.

Mehr von TentAi:
http://chocolatemole.deviantart.com/



Freitag, 11. Februar 2011

Digirev im nächsten „COMIX“!

In der nächsten Ausgabe von „COMIX“ stellen wir wieder einen Comic-Blogger aus unserer leider seit längerem vergriffenen „Panik Elektro“-Ausgabe „Seelenstrips“ vor, nämlich Digirev, wohinter sich der Frankfurter Mediengestalter Wolfgang Buechs verbirgt.

Alles über Digirev.de in Wolfgangs eigenen Worten:
»zuhause während der digitalen revolution« ist ein webcomic über den städtischen alltag rund um die nuller jahre und erzählt von arbeitswelt und subkultur, technologie und depression, gender trouble und betäubung. die labyrinthisch verzweigte und stetig wachsende seite ist online seit 2005, zurzeit mit 2334 panels, und gedruckt erscheinen digirev-strips alle vier wochen in der jungle world. schaut mal rein!

http://www.digirev.de

Berichte über Olivia Vieweg

Auch das ist noch nachzutragen ...
Es gab ein paar Presseberichte über Olivia, einmal in der „Welt“ vom 11.12.2010, online hier nachzulesen, und ein Interview mit Salve TV, das man sich hier anschauen kann.

Links zu Olivia:
http://www.dicke-katze.com
http://www.olivia-vieweg.de

Dienstag, 8. Februar 2011

„Schnee“ ...

Noch ein Nachtrag ...
Das Magazin „COMIX“ erscheint seit Juni letzten Jahres monatlich und bietet damit eine recht attraktive Plattform für junge deutsche Zeichner. Immer wieder werden interessante Projekte etablierter Zeichner wie Ralf König oder Timo Wuerz aus deren Schubladen hervorgezaubert, aber auch unbekanntere Zeichner werden vorgestellt, zum Teil mit albenlangen Fortsetzungsgeschichten.

Für das Dezember-Heft hatte Herausgeber Martin Jurgeit eine interessante Zusammenarbeit initiiert. Die Kurzgeschichte „Schnee“ von Bestseller-Autor Ferdinand von Schirach wurde von Anne Delseit in ein Comic-Szenario übertragen, Alt-Meister Martin Frei lieferte die Bleistift-Zeichnungen und Nina Nowacki – vor allem bekannt durch ihre Manga-Arbeiten für den „Fireangels“-Verlag – fertigte die Tusche-Zeichnungen an.

Inzwischen ist die Januar-Ausgabe erschienen, aber ältere Ausgaben bekommt man für nur 2 Euro auch noch im gutsortierten Comicfachhandel und in vielen Bahnhofsbuchhandlungen. Oder zum Download im eigenen Channel unter http://www.comicstars.de/channels/comix ...

Freitag, 4. Februar 2011

Wir zeichnen einen Hasen

„Sondermann“-Gewinner Johannes „Beetlebum“ Kretzschmar lädt ein zu einem VHS-Kurs, um dort sein „autodidaktisch erworbenes Halbwissen zum Thema Comiczeichnen“ unter die Leute zu bringen!

Infos zum Kurs
Johannes’ Blog: http://blog.beetlebum.de/

Donnerstag, 3. Februar 2011

KaBOOM! - Wallpaper Kalender
























Seit einiger Zeit sind die Turm-Zeichnerinnen Lisa Rau (Livanya), Janika Kefel (Noriko Amandola) und Isabell Ristow (Curse) in einer kleinen Gruppe mit weiteren Zeichnern und Bastlern aktiv, die gemeinsam ihre Werke auf Conventions verkaufen. KaBOOM! nennt sich diese Truppe und bietet Buttons, Lesezeichen, Poster, Schmuck, Plushies und viele verschiedene andere Sachen an.

Während KaBOOM! letztes Jahr gemeinsam ein Kartenspiel zu Schwarzer Peter gestaltete, wird es in diesem Jahr einen Wallpaper-Kalender geben.

Das oben abgebildete Januar Motiv wurde von kiriOkami gestaltet. Für den aktuellen Monat Februar steht ein herziges Motiv mit Fimo-Sweets von Leinchen bereit.
Schaut mal vorbei! :)

Mittwoch, 2. Februar 2011

Der Comic im Kopf

Frank Plein, besser bekannt als Spong, der für uns eine Zeit lang „Panik Elektro“ mit betreute, schreibt mit seinem Freund und Kollegen Markus Hockenbrink an einem Buch über kreatives Erzählen. Regelmäßige, sehr lesenswerte Infos, Artikel, Auszüge und Artwork gibt es seit einiger Zeit mindestens einmal die Woche unter „Der Comic im Kopf“.
Nicht umsonst wurde Spong im Juni 2009 mit dem ICOM-Independent-Preis in der Kategorie „Herausragendes Szenario“ ausgezeichnet.

Katja is back!

Um unsere Freundin Katja Klengel war es in letzter Zeit reichlich still und wir haben die Postings auf ihrem Blog schmerzlich vermisst. Sie gehört zu den aktivsten und wagemutigsten unter den jungen deutschen Bloggerinnen.
Nachdem diverse Schwierigkeiten nun durchgestanden sind, soll es wieder regelmäßig weitergehen! Endlich!

Katjas Blog: http://leafvangenova.myblog.de

Carolin Walch

Wie wir schon früher berichtet hatten, wird im Juni „Roxanne & George“ von Carolin Walch bei Reprodukt erscheinen. Für die Frühjahrsvorschau 2011 hat Carolin nun die Titelillustration gestaltet. Das Motiv ist ihrem neuen Buch entnommen ...


Drittes Katzenbuch erschienen!

Ich hab lange nichts geblogt, deshalb gibt es einiges nachzutragen ...

Unter dem Titel „Warum Katzen keine Diäten machen“ ist gerade das dritte Katzenbuch von Olivia Vieweg erschienen.
Und auf ihrem neuen Blog „A Fat Cat A Day“ lädt sie seit einiger Zeit fast täglich neue Katzenbilder hoch.

Außerdem einen Klick wert:
http://www.dicke-katze.com/
http://www.olivia-vieweg.de/