Donnerstag, 10. Mai 2012

Katja Klengels „Als ich so alt war” in der „F.A.Z.”

Pünktlich zum Start von Katja Klengels Comic-Strip in der „F.A.Z.” (zu lesen jeden Montag bis Freitag) ist nun auch die Sammlung der besten Strips aus ihrem „Blattonisch”-Blog bei uns erschienen.
Zu bestellen unter anderem im Freibeutershop.
In dem schönen, kleinen Hardcover-Büchlein sind aus den letzten Jahren etliche Strips enthalten, die mal heitere, mal melancholische Einblicke in den Alltag einer jungen Comiczeichnerin und Kunststudentin bieten. Das Buch fügt sich nahtlos in die Reihe „turm offline” ein. Als nächster Band wird ein zweiter „Gestern noch”-Band von Asja Wiegand erscheinen mit neuen und alten Strips aus ihrem Blog.

Katjas Fortsetzungsstrip kann übrigens nicht nur in der „F.A.Z.”, sondern auch online verfolgt werden ...
... auf der „F.A.Z.”-Seite
... auf Katjas Blog
... auf Facebook.

Andreas Platthaus berichtete in der „F.A.Z.” unter dem Titel „Von der Geschichte gezeichnet” über Katjas neues Projekt.

Hier für alle Interessierten eine Zusammenfassung des Inhalts:
„Als ich so alt war” ist die neue „F.A.Z.”-Comicreihe der Zeichnerin Katja Klengel. In 100 Folgen wird die Geschichte der 79-jährigen Rosalie und ihrer Enkelin Lilli erzählt. Lilli ist 26, Musikstudentin, Sängerin und lebt mit ihrem Freund zusammen in Dresden-Neustadt. Mehr nicht. Denn mehr hat das Leben scheinbar nicht zu bieten. Während sich Lilli durch das Leben trinkt und raucht und immer weniger sieht, was sie vom Leben wirklich will, kämpft ihre Oma mit ganz anderen Dämonen. Noch immer trauert sie um ihren verstorbenen Mann und lässt keine Nähe zu anderen Menschen zu. Doch beide müssen ihren Platz im Leben wieder finden - gemeinsam.”

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen